News

Freitag, 5. Juni 2020
Gitterboxen
Neue Gitterboxen und Ballpumpe

Neue Gitterboxen und Ballpumpe für den Ballraum

 

Vor Weihnachten startete die Einkaufsmarktkette REWE die Aktion „Scheine für Vereine, an der sich auch der FSV Kappelrodeck-Waldulm mit großem Erfolg beteiligte. Sensationell kamen nach Ende der Aktion kurz vor Jahresende immerhin über 3.300 sogenannte „Vereins-Scheine“ zusammen.

Von dieser erreichten Punktzahl entschied man dann nach einem Vorstandsbeschluss, für den Ballraum im Clubhauskeller drei große Gitterboxen für die Trainingshütchen bzw. weitere Trainingsutensilien hierfür einzutauschen.

Aufgrund der hohen Zahl an „Scheinen“ reichte es letztendlich sogar noch für eine neue Ballpumpe, so dass also in Zukunft insgesamt zwei Ballpumpen im Ballraum im Clubhauskeller zur Verfügung stehen.                                                                                

mehr...
Montag, 20. April 2020
Sportfest / Vatertagshock / Generalversammlung

Sportfest und Vatertagshock sind im Mai abgesagt.

 

Generalversammlung wird verschoben

Donnerstag, 12. März 2020
Vorbericht Ditmar Scheuss
FV Bad Rotenfels - FSV

FSV will etwas Zählbares holen

 

FV Bad Rotenfels : FSV Kappelrodeck - Waldulm (Sonntag , 15.Uhr )        

Am ersten Spieltag nach der Winterpause konnte die FSV – Mannschaft gegen die SpVgg. Ottenau durch das 2:2 Unentschieden einen wichtigen Punkt im eventuellen  Abstiegskampf holen.       

Durch dieses Ergebnis blieben die Kappler in der laufenden Rückrunde mit 12:5 Toren und sieben Punkten erfreulicherweise noch ungeschlagen. In der Gesamtbilanz liegt man aber noch mit 35:56 Toren und 16 Punkten auf einem bedrohten 14. Tabellenrang.                            

Der FV Bad Rotenfels gilt zwar als kampfbetonte Mannschaft, doch die Ergebnisse der Rückserie vielen bis jetzt mit einem Sieg, einem Unentschieden und...

mehr...
Montag, 9. März 2020
Spielbericht H. Gabelmann
FSV - SV Ottenau

FSV Kappelrodeck-Waldulm I – SpVgg Ottenau I  2:2 (1:1)


Das Remis gegen den haushohen Favoriten aus dem Murgtal hätte man wohl vor dem Spiel als durchaus gutes Ergebnis gewertet, aber wenn man bis zur 88. Minute mit 2:1 führt und dann noch den Ausgleichstreffer durch einen Elfmeter hinnehmen muss, ist das dann doch schon recht bitter. Nichtsdestotrotz muss man der Kappler Elf und ihrem neuen Trainer Marcel Halfmann ein Kompliment machen, denn die Leistung stimmte allemal, die Handschrift des Trainers innerhalb seiner noch kurzen Amtszeit war deutlich zu erkennen. So begann der FSV die Partie ohne jede Scheu vor dem...

mehr...
  • Rss