News

Spielbericht H. Gabelmann
FV Baden Oos - FSV

FV Baden-Oos I – FSV Kappelrodeck-Waldulm I  2:2 (1:1)

 

Der Trend beim FSV setzte sich auch nach dieser Begegnung fort, d.h. dass bisher in schöner Regelmäßigkeit zu Hause gewonnen und auswärts unentschieden gespielt wurde. Aber noch nie wurden die Kappler auswärts so gefordert, wie in dieser Partie, der Aufsteiger aus Baden-Oos verlangte der Meister-Truppe wirklich alles ab.

 

Dabei sah es für die Achertäler zunächst gar nicht so schlecht aus, konnte man doch nach fünf Minuten des beiderseitigen Abtastens schon mit dem ersten Konter in Führung gehen. Ein gut durchdachter Angriff erreichte zunächst Kapitän Ahmet Simsek, dessen Pass über gut 40 Meter zu Armin Fischer überraschte die gesamte Ooser Abwehr. Fischer sah seinen besser postierten Mitspieler Mike Lepold, legte ihm passgenau auf und dieser zog ohne zu zögern ab. Für den Keeper der Gastgeber, Bariou Amoussou, gab es in dieser Situation keine Chance, einzugreifen. Die kurzzeitige Konfusion in der Abwehr der Gastgeber hätte wenig später Kappels Dennis Piga entschlossener nutzen müssen, als er frei aufs Tor zulaufend nicht selbst abschloss, sondern seinen Mitspieler in Szene setzen wollte, was aber gründlich misslang. Nun erhöhte die Elf von Spielertrainer Igor Lalic mehr und mehr den Druck auf die Kappler Hintermannschaft und konnte fast zwangsläufig in der 12. Minute den 1:1-Ausgleich erzielen. Alieu Mbye, bei einem Freistoß sträflich allein gelassen, hatte keine Mühe, per Kopf einzunicken. Überhaupt waren diese hohen Flanken ständig ein Risiko für das Gästegehäuse. In der Folgezeit verflachte die Partie dann etwas, nennenswerte Torchancen blieben weitgehend Mangelware.

 

So auch zunächst zu Beginn der zweiten Hälfte. Der FSV brachte sich zudem durch Abspielfehler selbst immer wieder in Bedrängnis. Dies erkannte auch Coach Tobias Meister und brachte nach Aze Nestor mit Maximilian Fromann einen weiteren frischen Stürmer, um die Abwehr zu entlasten, was diesem durch seine Schnelligkeit auch durchaus gelang. Das zu diesem Zeitpunkt etwas überraschende 1:2 in der 60. Minute entsprang allerdings keinem dieser Konterangriffe, sondern war die Folge eines  Standards. Bei einem Freistoß stellte Dennis Piga wieder einmal seine Schusspräzision unter Beweis. Seinen 25-Meter-Kracher konnte der Ooser Keeper zwar noch an den Pfosten lenken, beim Abpraller reagierte jedoch Kappels nach vorne geeilter Innenverteidiger Besnik Islami am schnellsten und drückte den Ball aus kurzer Entfernung über die Linie. Dieser Treffer stachelte die Einheimischen allerdings gewaltig an. Angriff auf Angriff rollte gegen das Kappler Tor, zunächst noch erfolglos, ehe Halil Tekce in der 84. Minute völlig freistehend aus kürzester Entfernung zum 2:2-Ausgleich einschieben konnte. Gegen einen überaus starken Aufsteiger war man auf Kappler Seite allerdings mit dem Punktgewinn letztendlich doch zufrieden.

 

Die FSV-Reserve bringt zur Zeit keinen Fuß auf den Boden und musste mit einer 5:1-Niederlage die Heimreise antreten. Den Kappler Ehrentreffer erzielte Jonas Schmälzle.

zurück...
  • Rss