News

Spielbericht SV Ulm
SV Ulm - FSV

SV Ulm – FSV Kappelrodeck/Waldulm 4:1 (3:0, Bezirksliga).

 

Obwohl beide Mannschaften gleichermaßen ersatzgeschwächt antraten, entwickelte sich die Partie relativ schnell zu einer überraschend einseitigen Angelegenheit. Nach Vorlage von Marius Metzger brachte Goalgetter Steven Müller die Gastgeber schon nach sieben Minuten in Front, im Anschluss verpassten Jonathan Wisser (9.) per Flachschuss und Aykut Ademogullari (18.) alleine vor Keeper Mike Huber den zweiten Treffer, ehe „Joni“ Wisser mit wohl seinem ersten Kopfballtreffer überhaupt eine abgefälschte Flanke zum 2:0 in den Torwinkel verlängerte (21.). Nur sechs Minuten später verwandelte Steven Müller einen Gassenball von Ademogullari zum 3:0, und noch vor der Pause verpassten Alexander Janzen 33./Pfosten) und Müller (41.) weitere gute Gelegenheit, um die Begegnung noch vor dem Seitenwechsel zu entscheiden. Das Team von Gästetrainer Hannes Maier hatte gefühlt keine einzige Gelegenheit und war nur dann annähernd gefährlich, wenn bei Eckstößen die hoch aufgeschossenen Besnik Islami, Hannes Huber und Manuel Knapp mit in den Strafraum aufrückten. Ansonsten hatte Routinier Marco Arndt als „Sechser“ alle Hände voll zu tun, die Formation vor ihm zu strukturieren, insgesamt waren die Gäste jedoch klar unterlegen und kamen durch den kurz zuvor eingewechselten Torjäger Andreas Müller dann doch noch per Foulelfmeter zum Ehrentreffer (79.). Alexander Janzen hatte die Hausherren bereits zehn Minuten zuvor mit einer feinen Einzelleistung mit 4:0 in Front gebracht, weitere gute Gelegenheiten wurden bis zum Schlusspfiff des gut leitenden Schiedsrichters Philipp Barich (SV Freistett) aber teilweise leichtfertig vergeben. Es war ein insgesamt locker eingefahrener Heimerfolg für den SV Ulm gegen einen FSV, der die Ausfälle in den eigenen Reihen absolut nicht kompensieren konnte. Auf Seiten der Hausherren war zu bemängeln, dass im ersten Spielabschnitt viele Bälle in der vordersten Sturmreihe nicht festgemacht und daher leichtfertig und zu schnell wieder verloren wurden, am letztlich klaren und nie gefährdeten Heimerfolg des letztjährigen Vizemeisters änderte dieser kleine Makel jedoch nichts.

zurück...
  • Rss