News

Vorbericht D. Scheuss
FSV - FC Lichtental

Kellerderby im Rodeck-Stadion


FSV Kappelrodeck-Waldulm : FC Lichtental ( Sonntag, 15. Uhr )

 

Auf Licht folgt Schatten, oder besser gesagt, auf einen Sieg folgt eine Niederlage, so sieht es momentan beim FSV aus. Am vorletzten Spieltag konnte man noch die Begegnung gegen den Aufsteiger FV Muggensturm mit 2:1 Toren gewinnen, doch dann folgte wieder eine bittere 1:3 Niederlage beim Tabellenvorletzten SV Sasbach. Diese Niederlage hat sich die Maier - Truppe selbst zuzuschreiben, denn wenn man mit einer verdienten 1:0 Führung, durch Dennis Hodapp in die Halbzeitpause geht, und anschließend sogar noch in Überzahl spielt, darf man das Spiel nicht so einfach aus der Hand geben, und dabei dem Gastgeber noch völlig unnötig Geschenke macht. Der FC Lichtental scheint zur Zeit gut in Form zu sein, denn nach dem überraschenden 4:0 Sieg im Bezirkspokal-Viertelfinale beim FV Bad Rotenfels, folgte unmittelbar danach gegen den gleichen Kontrahenten ein etwas glücklicher 3:2 Heimsieg im Heimbach-Stadion. Beide Mannschaften liegen mit neun Punkten in der unteren Tabellenhälfte, das bedeutet unter dem Strich, dass beide Teams dringend etwas Zählbares benötigen um den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle nicht ganz aus den Augen zu verlieren. Dem Verlierer dieser Partie droht dann nämlich ein weiterer sicherlich nicht gewollter Verbleib im Tabellenkeller.


FSV Kappelrodeck-Waldulm II : FC Lichtental II ( Vorspiel, 13.15 Uhr ) Das Reserve-Team des FSV mit ihrem Trainer Stefan ( Lutz ) Schneider konnte bis jetzt alle ihre Spiele gewinnen, diese Superserie wollen sie natürlich fortsetzten. Leider muss die erfolgreiche Crew auf ihren Top-Torjäger Raphael Spinner, der in den fünf Begegnungen bereits siebenmal als Torschütze hervortrat verletzungsbedingt verzichten. Trotzdem müsste ein knapper Sieg im Bereich des Machbaren liegen.

zurück...
  • Rss