News

Spielbericht H. Gabelmann
FSV - FC Schwarzach

FSV Kappelrodeck-Waldulm I – FC Schwarzach I  6:1 (3:1, Fußball Bezirksliga)


Acht Niederlagen in Serie bis zum Ende der Vorrunde ließen beim FSV natürlich die Alarmglocken schrillen. Deshalb lag vor diesem ersten Rückrundenspiel gegen den FC Schwarzach, ebenfalls nicht frei von Abstiegssorgen, der Fokus nicht so sehr auf der eigentlichen Trainingsarbeit, vielmehr wurde versucht, die vergangenen Niederlagen aufzuarbeiten und vor allem einen positiven Blick auf die anstehende Partie gegen Schwarzach zu richten.
Aber das Spiel begann mal wieder ganz anders als gedacht. Bereits mit dem ersten Angriff erzielten die Gäste durch Philipp Schuh das 0:1 (1.) und nicht wenige der einheimischen Zuschauer glaubten bereits jetzt, dass sich die Niederlagenserie der Kappler fortsetzen würde, zumal die Stoß-Elf auch weiterhin den Ton angab. 25 Minuten lang blieb der FC am Drücker, beherrschte nach Belieben das Geschehen, versäumte es aber, in diesem Zeitraum den Vorsprung auszubauen. Diese Nachlässigkeit in der Chancenverwertung half den Kapplern dann, nach und nach besser ins Spiel zu finden und mit einem Doppelschlag in der 27. (Manuel Knapp) und 29. Minute (Ahmet Simsek per Foulelfmeter) das Match zu drehen. Als Justin Hock in der 38. Minute gar das 3:1 markieren konnte, war von der Schwarzacher Angriffseuphorie der ersten Minuten nichts mehr zu sehen. Auch die zweite Hälfte begann mit einem Paukenschlag, diesmal allerdings nicht auf Gegners Seite, sondern Ahmet Simsek machte mit seinem fulminanten Treffer unter die Querlatte zum 4:1 bereits drei Minuten nach Wiederbeginn schon alles klar. Ab diesem Zeitpunkt spielte im Prinzip nur noch eine Mannschaft und das war der FSV. Die Tore 5 und 6 durch Daniel Bühler in der 60. Minute und Marco Arndt in der 80. Minute (Foulelfmeter) waren die logische Folge dieser Überlegenheit der Maier-Elf. Dass Kapitän Andy Müller in der 73. Minute einen weiteren Elfer verschoss, konnte man an diesem Samstagabend locker verschmerzen. Angesichts der Tabellensituation ein ganz wichtiger Sieg für die Achertäler, aber allen Akteuren dürfte auch klar sein, dass man im letzten Spiel am kommenden Sonntag beim Tabellenletzten SG
Lauf/Obersasbach unbedingt nachlegen muss, damit dieser Sieg gegen Schwarzach seine Wertigkeit behält. 

 

Noch um einen Treffer besser war die Reserve des FSV. Mit einem 7:1-Sieg fegte man den Kontrahenten förmlich aus dem Stadion. Für die Kappler trafen Simon Tetzlaff (3), Raphael Spinner (2) und Daniel Matt (2).

zurück...
  • Rss