News

Donnerstag, 15. Oktober 2009
Vorbericht
SV Sasbach - FSV

Derbyzeit am kommenden Sonntag im Sasbacher Waldfeld: es gastiert der FSV Kappelrodeck/Waldulm - eine Begegnung, die es einige Jahre nicht mehr gegeben hat. Seit der SV Sasbach dem Bezirksoberhaus -das sind immerhin jetzt zehn Jahre- gab es dieses Derby gerade mal in zwei verschiedenen Spielzeiten: In Runde Jahr 1999/2000, dem Sasbacher Aufstiegsjahr und dann noch einmal 2003/2004. Während sich die Lenderdörfler so gut wie immer in der oberen Tabellenhälfte behaupteten, stieg der FSV zweimal ab und ist nun wieder in der Bezirksliga angekommen, und das hervorragend. Wer nach einem knappen Saisondrittel zu den Verfolgern der Titelaspiranten zählt, und das sind die Achertäler zweifellos, muß sich mit dem Thema Klassenerhalt nicht beschäftigen. In der Tat ist die bisherige "4-3-2"-Bilanz ganz beachtlich: die vier Saisonsiege wurden allesamt souverän herausgespielt und auch die Remis gestalteten Spiele können als gute Teilerfolge verbucht werden. Wie beispielsweise am vergangenen Sonntag (1:1), als man den Titelanwärter Bühlertal...

mehr...
Montag, 12. Oktober 2009
Spielbericht
FSV - SV Bühlertal

Ein Unentschieden gegen den bisherigen Tabellenführer - vor dem Spiel wäre man auf Kappler Seite mit diesem Ergebnis sicherlich sehr zufrieden gewesen, zumal sich ja die Verletztenmisere gegenüber den vergangenen Partien nicht grundlegend geändert hat und mit Mike Huber gar der etatmäßige Torhüter
kurzfristig ausfiel. Stellvertreter Tobias Jülg vertrat ihn jedoch ebenbürtig. Ansonsten überraschte Coach Oliver Sackmann den Kappler Anhang mit einem unorthodoxen Angriffsduo. Er nominierte zunächst "Oldie" Ingo Decker sowie Patrick Matt, während die etatmäßigen Stürmer Thomas Hankel und Gino Lamm sich auf der Ersatzbank wiederfanden.

Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse entwickelte sich in der ersten Halbzeit eine ausgeglichene Partie mit  vielen Zweikämpfen, die zum Teil auch recht verbissen geführt wurden und in der Folge zu etlichen gelben Karten führten. Echte Torchancen allerdings waren in diesem ersten Durchgang eher die Ausnahme. Jeweils eine gute Möglichkeit auf Kappler sowie Bühlertäler Seite wurden von den Torhütern vereitelt. Kurz vor dem Pausenpfiff wurde es...

mehr...
Mittwoch, 7. Oktober 2009
Vorbericht Pressewart
FSV - SV Bühlertal

Mit dem SV Bühlertal kommt am Sonntag der aktuelle Tabellenführer nach Kappelrodeck. Der sonntägliche Gast  erlebt von Sonntag zu Sonntag ein Wechselbad der Gefühle, denn  in regelmässigen Abständen wechselt er die Tabellenführung mit dem FV Plittersdorf . Die monentane Tabellenführung  vor Plittersdorf resultiert aus zwei  Punkten. Der SV Bühlertal wird sicher bemüht sein diesen knappen Vorsprung zu halten, um an Nummer -Eins -zubleiben.

Für den Neuling und Aufsteiger  FSV  Kappelrodeck-Waldulm  wird dieses Spiel  sicherlich einer der Höhepunkte  in der bisherigen Saison, denn ein Tabellenführer kommt nicht jeden Tag.

Will man auf Seiten des FSV  im oberen Tabellenfeld bleiben, muss also bei diesem heissen  Spiel was Zählbares im Rodeck-Stadion bleiben. Leider fehlen Trainer Sackmann noch einige verletzte Spieler, doch der Mannschaftskader des FSV hat bisher bewiesen das er auch das gut verkraften kann.

Mit  Gewissheit wird Bernd Bögner wegen der –Roten Karte- in Lichtental fehlen, dafür dürfte aber Manndecker Kai Dunkel in den...

mehr...
Dienstag, 6. Oktober 2009
Vorbericht Trainer
FSV - SV Bühlertal

Zu den heutigen Heimspielen des FSV Kappelrodeck/Waldulm gegen den SV Bühlertal darf ich Sie liebe Zuschauer recht herzlich im Rodeck-Stadion begrüßen.

Ein besonderer Willkommensgruss an den SV Bühlertal mit ihren Trainern, den Betreuern und mitgereisten Fans, sowie den Unparteiischen beider Begegnungen.

 

Nach der englischen Woche im Pokal gegen den TC Fatihspor sowie das Punktspiel gegen den FC Lichtental geht es heute gegen die Tabellenführer der jeweiligen Klassen.

 

Von einer durchaus erfolgreichen Woche für die erste Mannschaft kann man im Nachhinein sprechen, wurde doch der FC Fatihspor mit 3:2 unter der Woche besiegt und somit die nächste Pokalrunde gesichert und gegen den FC Lichtental ein 2:2 erkämpft. Beim Mitaufsteiger Lichtental konnte das Minimalziel (ein Punkt) erreicht werden mit dem wir in anbetracht des Spielverlauf durchaus leben können.

In Hälfte eins hatten wir zwar ein optisches und spielerisches Übergewicht, klare Torchancen hatten aber seltenheitswert dennoch kam der 1:0 Rückstand durch einen Sonntagsschuss eher überraschend. Für...

mehr...
  • Rss